Aktuelle Urteile:


Eigentumswohnung und Grundsicherung

01.12.2017

Das Bundessozialgericht hat entschieden, dass Vermögen nach § 12 Abs. 1 SGB II alle verwertbaren Vermögensgegenstände sind. 


Nicht zu berücksichtigen ist eine selbstgenutzte Eigentumswohnung von angemessener Größe. Ist die Wohnung aber zu groß, muss das Jobcenter prüfen, ob die Verwertung offensichtlich unwirtschaftlich ist oder für den Betroffenen eine besondere Härte bedeuten würde.

 

Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, kann die Wohnung verwertet werden. Sie ist dann als Freibetrag nach § 12 Abs. 2 SGB II vom Gesamtvermögen abzusetzen. Angemessen gilt bei einer Bewohnerzahl von vier Personen eine Größe von 120 qm. Pro Person weniger ist die Fläche um je 20 qm bis zu einer Mindestgröße von 80 qm zu mindern

 

Autor

Roland Tilch

Fachanwalt für Sozialrecht

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Sonntag Rechtsanwälte

Hans-Vogel-Str. 2

90765 Fürth

Tel.: 0911 971870

Fax-Nr.: 0911 9718710

E-mail: recht@ra-sonntag.de

Internet: www.ra-sonntag.de

 

Diese Kanzlei ist gelistet in der BSZ® e.V. TopListe Seniorenrecht

 

 

 

 

 
sie suchen etwas,
hier wird ihnen geholfen




 
 

In unserer Rubrik BSZ®-Toplisten finden Sie auf besondere Rechtsgebiete spezialisierte Anwälte.

 

Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Fachanwälte sowie anderer Betroffener und schließen sich einer BSZ® Interessengemeinschaften an.


 
Sind Sie Anwalt? Dann tragen Sie sich in unsere Anwaltssuche ein. 

Ist Ihre Kanzlei außerdem auf besondere Fachgebiete spezialisiert?
Dann ist für Sie eine Registrierung in unserer Rubrik BSZ® Toplisten oder bei den BSZ® Info-Videos genau das richtige.